Jahreshaupttreffen 2022 - Schönau am Königssee

Donnerstag, 26. Mai 2022 - 14:00 bis Sonntag, 29. Mai 2022 - 15:00

Die Touren

Tag 1 – Freitag – Raus in den Rupertiwinkel

Die Tour an diesem Tag war etwas länger. Wir fuhren aus dem Berchtesgadener Land hinaus und nahmen über Haupt- und Nebenstrecken den Weg nach Taching am See. Die dortige Wasserwacht gabt nur für uns einen Empfang mit Verköstigung.

Zu dem Anlass wollten wir ein Luftbild aus unseren Spidern am Boden gebildeten Schriftzug FIAT machen. Eine Herausforderung, aber es hat geklappt.

Danach nahmen wir den Weg zur typischen Salzachstadt Tittmoning und liessen uns über Geschichte und die dortige Burg berichten.

Von dort aus fuhren wir Richtung Freilassing. Auf dem Weg kamen wir fast nach Laufen an der Salzach. Der auf der gegenüberliegenden Seite der Salzach in Österreich gelegene Ort Oberndorf ist die Geburtsstätte von Stille Nacht, dem bekanntesten Lied der Welt, .

In Freilassing besuchen die dortige Lokwelt, wo wir eine Runde mit der Lok-Drehscheibe fuhren.

Frühzeitig ging es dann wieder zurück zum Hotel, wo uns zum Abschluss eine APE mit italienischem Eis erwartete.

Im Veranstaltungssaal der Touristinfo am Rathausplatz fand dann ab 17:30 unsere Jahreshauptversammlung statt.

Tag 2 – Samstag – Berchtesgadener Berge „Der Watzmann ruft!“

Wir fuhren auf die mautpflichtige Rossfeld Panoramastraße. Auf der Scheitelstrecke wollten wir einen kleinen Spaziergang machen, der uns aber durch das Wetter verleidet wurde. Bei der Anfahrt regnete es und oben standen wir in einer dichten Wolke. Eigentlich würde es dort wie im Film Rossfeld Sunrise aussehen.

Danach ging es zum Obersalzberg, von wo aus es mit Bussen zum Kehlsteinhaus hinauf ging. Leider wurde es wegen der Bewölkung nur eien kurzer Besuch und der grandiosen Blick über die Berge fiel buchstäblich ins Wasser. Zurück vom Kehlstein kehrten wir im Berggasthof Obersalzberg zum Mittagessen ein.

Bei der Abfahrt vom Obersalzberg wurde es zumindest trockener und wir wurden in  der bekannten Enzianbrennerei Grassl zu einer Besichtigung mit Schnapsprobe eingeladen..

Danach geht es zurück nach Berchtesgaden, wo wir vorbei am Postgartenidyll Maria Gern auf den hochgelegenen Parkplatz Dürrlehen im Café Dürrlehen eine Kaffeepause einlegen und die endlich  besser gewordene Aussicht genießen konnten.

Eine abschließende Runde über Loipl, Hochschwarzeck, um den Hintersee und dann vorbei am nächsten Postkartenidyll Ramsau bildet den Abschluss des Tages.

Tag 3 – Sonntag - Alpenstraße und Chiemgau. Ans Bayrische Meer

Diese Tour führte uns über die Deutsche Alpenstraße an den Chiemsee. Zum Mittagessen kehrten wir beim Goriwirt an der Via Julia ein, eine Römerstraße die von Günzburg über Augsburg bis Salzburg führte.

Danach geht es auf auf der Via Julia in Richtung Römerort Bedaium, heute Seebruck. Vorher machen wir wegen der Brückensperrung in Seebruck einen Abstecher durch Truchtlaching, vorbei am Kloster Baumburg und über Altenmarkt an der Als nach Kloster Seeon, das wir bei einem kleinen Spaziergang zu Fuß umrundeten.

Schließlich ging es nach Seebruck, wo es die Möglichkeit gab, sich zusammen mit authentisch gekleideten Römern fotografieren zu lassen.
Den Abschluss bildet dann ein Besuch im Römermuseum Bedaium, sodass die Heimfahrt frühzeitig angebrochen werden kann.